Derby Cycles Impulse Motoren – Veränderungen ab 2018

Continue to english text …

August 2017, Info-Veranstaltung in Cloppenburg bei Derby Cycle – ein Pflichttermin für jeden, der in den letzten beiden Jahren den Ärger mit den Impulse2.0 und EVO Motoren mitgemacht hat. Die Kunden sind genervt und unzufrieden und lassen ihren Frust beim Händler ab – und die Händler? Die Händler brauchen ihre Kunden! Also werden die Kunden beschwichtigt und ein neuer Motor eingebaut und abgewartet. So machen das alle Händler – alle Händler? Nein! Ein paar Händler machen bei Derby Cycle richtig Druck und wollen Lösungen, ansonsten gibt es Konsequenzen.

Ich weiß nicht, wie viele Pedelecs von 2014, 2015 und 2016 verkauft und der Kaufvertrag inzwischen gewandelt wurde? Es müssen sehr sehr viele sein, die in den Foren gelisteten Fälle sind ja nur die Spitze des Eisbergs. Ein wahnsinniger wirtschaftlicher Schaden! Ein wahnsinniger Image-Schaden!Da die Firma Daum, die den Motor fertigt und Derby Cycle ein Joint Venture eingegangen sind, ist es sicher auf beiden Seiten von Interesse, dass der Motor funktioniert – lange und fehlerfrei funktioniert.

Ich wage mal die Behauptung, dass ein sehr sehr großer Teil der Motoren (Impulse2.0 von 2014 bis Ende 2016) vor dem Erreichen der 10.000km Marke die bekannten Fehler aufweisen wird: Sperrklinken defekt, nachlassende Unterstützung, starke Vibrationen und Geräusche, Knacken und Blockieren.

Deshalb wurde dem Impulse2.0 ein konstruktives und softwareseitiges Update verpasst, siehe bei  Impulse2.2 – die Veränderungen zum Impulse2.0. Nun sind auch die EVO und EVO RS Motoren dran.

Die im Wesentlichen genannten Änderungen umfassen:

  1. Neue Zahngeometrie des großen Zahnrades plus Wechsel zu einem deutschen Automotive-Zulieferer
  2. Neuer 4-Klinken-Freilauf des taiwanesischen Spezialisten KT ImpulseEVO2018_2
  3. Neue FettführungImpulseEVO2018_1a
  4. Lagertoleranz des Drehmomentsensors reduziert
  5. Feingewuchteter Rotor
  6. Optimierte Verklebung des Drehmoment-SensorsImpulseEVO2018_6

Damit wird wohl ein großer Teil der Fehler-Ursachen für einen Motor-Defekt abgestellt werden. Wenn sich die Motoren Impulse2.2 und die 2018er EVOs in der Praxis bewähren und endlich signifikant haltbarer sind, können Daum und Derby Cycle endlich anfangen, mit diesen Motoren Geld zu verdienen.

Mit funktionierenden Motoren sind die Pedelecs, insbesondere die eMTB’s tolle Alltags- und Spaßgeräte!

Advertisements

2 Gedanken zu “Derby Cycles Impulse Motoren – Veränderungen ab 2018

  1. Stef 15. September 2017 / 12:16

    Die Vitrine mit dem geöffneten Impulse-Motor war auch auf der Eurobike in Friedrichshafen ausgestellt. Dort war ich sehr überrascht, wie offen Derby Cycle inzwischen an dieses Problem herangeht.
    Dieser Blog hier ist nach meiner Sicht etwas zu negativ geraten. Mein Impulse 2.0 knackt zwar manchmal (vermutlich Toleranz Lagersitz), aber das Problem wird eher besser nach fast 5000 km gefahrenen Kilometern in den letzten 12 Monaten. Die überwiegende Mehrheit der Impulse-Fahrer belasten die Motoren gar nicht „genug“, dass diese Probleme überhaupt irgendwann einmal auftreten. Und inzwischen gibt Derby Cycle auch 3 Jahre Garantie auf den Motor.
    Insgesamt finde ich den Impulse-Antrieb sehr gut, da man die Räder auch uneingeschränkt ohne Elektroantrieb sehr gut fahren kann. Die Effizienz, die zusammen mit dem >600 Wh großen Akku eine enorme Reichweite ergibt, ist in dieser Preisklasse ein Alleinstellungsmerkmal. Die weitaus meisten Defekte betreffen beim Normalnutzer am Ende doch den Akku, und dieser wird um so mehr belastet je kleiner dessen Kapazität ist.
    Schließlich möchte ich noch zu Bedenken geben, dass der Impulse-Motor fast komplett in Deutschland gefertigt wird – selbst der deutsche Zulieferer der Zahnräder war sogar auf der Eurobike vertreten!
    Bei Bosch hingegen kommt meines Wissens Alles aus China und Ungarn.
    Der jetzt recht offene Umgang mit technischen Problemen und die hohe Fertigungstiefe bei Derby Cycle sind mir persönlich viel lieber als das globale Outsourcing und die Zugeknöpftheit typischer deutscher Automobilzulieferer wie Bosch.

    Gefällt 1 Person

  2. pedelecmonitor 15. September 2017 / 14:51

    Hallo Stef, danke für deine ehrliche Meinung. Ich finde den Impulse2.0 im Schaubild auch zu schlecht. Deshalb suche ich beim Radfahren immer nach Kalkhoffs mit diesem Motor, und frage, ob sie im Pedelecmonitor mitmachen wollen. Viele sind Ü60, da kommt sehr selten eine Anmeldung, sehr schade! Ich gebe die mir zur Verfügung gestellten Daten unfrisiert wider, das ist nunmal das aktuelle Bild.
    Der Akku von Derby Cycle ist grandios – volle Zustimmung! Der Service verdient meiner Ansicht nach ebenfalls Bestnoten. Durch die Produktion in Deutschland sind die Wege kurz, ebenfalls sehr positiv. Die mittlerweile gelebte Transparenz ist in meinen Augen die einzige Möglichkeit, das Vertrauen von Kunden zu behalten oder zurückzugewinnen.
    Mit Bosch habe ich außerhalb der Ebike-Sparte ebenfalls meine Erfahrungen gemacht – mit dem Wort Zugeknöpftheit bringst du es auf den Punkt.

    Danke für deinen Kommentar und allzeit gute Fahrt!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s