Allkurradlers Wheeler E-Eagle Speed mit BionX-D (10.000km+)

Allkurradler (#272) ist seit September 2016 dabei. Das richtige S-Pedelec finden – keine einfache Aufgabe! Seine Gedanken dazu und seine zahlreichen im Pedelecforum geposteten Erfahrungen der letzten 13.000km zusammengefasst zum Nachlesen, ein Schweizer Allwetter-Fahrer und sein S-Pedelec.

„Ich habe festgestellt, dass es ein S-Pedelec sein muss! Und der BionX D-Motor macht einfach Spaß!“ Weiterlesen

Advertisements

Nixauto’s Giant Dirt-E +1 mit Yamaha PW (Quick&Dirty)

Nixauto (#153) ist bereits seit April 2017 Melder im Pedelecmonitor. Nach nur 12 Monaten Freizeitnutzung katapultiert er den Kilometerstand seines 2017er Hardtails auf 5.000km und vollendet mit seinem Erfahrungsbericht die Giant Yamaha PW „Quick&Dirty“ Serie von Explore, Quick und Dirt. Vom Kauf über Umbauten bis zur Sache mit dem Motorknarzen – Nixauto schildert positives als auch negatives, die Fotos sind authentisch (das Bike wird nun mal dreckig!).

Das E-MTB ist für mich ein Sport- und Spassgerät, ich nutze es überwiegend in meiner Freizeit auf Forst- und Feldwegen bzw. S0 und S1 Trails. Weiterlesen

Preise für gebrauchte Pedelecs

Angestoßen von einem Thread im An- und Verkaufs-Forum beschäftigt mich seit einiger Zeit die Frage: Was ist ein gebrauchtes Pedelec eigentlich noch wert? Wie wird der Preis bestimmt? Gibt es Regeln oder ist alles reine Willkür? Nun in ebay-Kleinanzeigen bestimmen Angebot und Nachfrage den Preis. Bei mittlerweile 600.000 verkauften Pedelecs in Deutschland pro Jahr kommt zwangsläufig die Frage auf, wann die mehr oder weniger benutzten Bikes in den Verkaufsplattformen landen.

Stevens.png

Herstellerangaben des Stevens E-Caprile (2015)

Doch wie bestimmt man einen Preis bei Pedelecs, die nicht so oft in diversen Verkaufsportalen angeboten werden? Wovon ist die Preisgestaltung abhängig? Weiterlesen