Nadines Tern GSD mit Bosch Performance (Quick&Dirty)

Andreas von „Ohne-Auto-im-Alltag“ lebt schon lange vor, wie es ohne Auto in der Stadt funktionieren kann. Dabei macht er seine Aufgabe so gut, dass auch Familienmitglieder jeglichen Widerstand aufgeben und sich solch ein Gefährt zulegen. Wenn aber für ein R&M Load kein Platz und das Gefummel mit dem Anhänger absolut nicht praktikabel ist, muss eine ander Lösung her.

Seine Schwester Nadine hat sich für das kompakte Tern GSD „Get Stuff Done“ mit cleveren Verstau-Möglichkeiten und zwei Kindersitzen entschieden und gibt nach nun knapp 6 Monaten und 1.200km ihr ehrliches Feedback wieder. Weiter zum Artikel auf Andreas‘ Blog.

Tern_GSD.PNG
BILD: http://www.mahler-net.eu

„[…] die Größe – oder eher die „Kleine“ – des Terns hat meine Kaufentscheidung maßgeblich beeinflusst […]“

Mehr Informatinen zu den Spezifikationen findest du hier!

Vielen Dank Andreas, dass ich den Erfahrungsbericht verlinken durft. Nadine, dir und deiner Familie allzeit gute Fahrt!

Advertisements