TheEnds Serious Bear Rock CX500 29″ mit Bosch CX (10.000km+)

TheEnd: Den Pedelecmonitor-Blog verfolge ich seit 02/2017. Über diverse Bikeforen bin ich auf diesen Blog aufmerksam geworden, da ich auf der Suche nach einem Pedelec war. Vor meinem ersten E-Bike Kauf habe ich mich versucht, so gut es geht zu informieren über verschiedene Antriebsarten, Marken, Batterien, Vor- und Nachteile von Pedelecs etc., jedoch fand ich nirgendwo etwas wirklich Aussagekräftiges über die Lebensdauer von Motoren oder Batterien der E-Bikes.

Das hat mich jedoch nicht davon abgehalten es einfach mal zu versuchen. Daher habe ich mir ein Pedelec angeschafft, obwohl ich mich nicht zu 100% aufgeklärt gefühlt habe und doch teilweise unsicher war wie lange das Bike halten wird.

Weiterlesen

Advertisements

BB36s und PB37s Flyer T9 Deluxe mit Panasonic 36V (10.000km+)

BB36 und PB37 sind mit ihren Flyer Bikes bereits seit April 2017 Melder im Pedelecmonitor. Seitdem gab es 5 unspektakuläre Kilometer-Updates – alle 1.000km. Die genügsamen Bikes mit den 36V Panasonic Mittelmotoren sind dabei weit rumgekommen. Nach knapp 80 Monaten und 17.000km gibt es nun ein kurzes Fazit.

136_bb36_02.jpeg

„Beide Bikes haben nach der zweiten Inspektion bei ca. 2,5Tkm nie wieder einen Händler gesehen!“

Weiterlesen

Laikus‘ Univega Geo E 2.0 mit Bosch Performance (10.000km+)

Laikus ist seit Anfang 2018 Melder im Pedelecmonitor. Seine regelmäßigen Kilometer-Updates sind dabei wie digitale Postkarten: „Grüße von der Elbe, vom Lechsee, von der Mosel … und neue Bremsklötze“. Nach nun 20 Monaten Einsatz fällt die 10.000km Marke.

„[…] Allgäu, Pfalz, Eifel, Elsass, Schwarzwald, Oberbayern, Luxemburg etc. pp. Meine Frau wollte nicht mehr ohne Unterstützung, also zog ich mit.“

Weiterlesen

Kilometer im Oktober 2018

143 Kilometer-Updates wollten verarbeitet werden. Dazu kamen einige Fotos und viel Erfahrungsaustausch in direkten Mailaustausch. Diesen Monat gab es wirklich Kurioses und Erstaunliches – das wird in den nächsten 3 Blogartikeln näher erläutert. In Summe sind es nun 4,86 Mio. Kilometer an Erfahrungen – ob die 5 Mio. Marke dieses Jahr noch geknackt wird?

Was macht man mit einem alten Panasonic Akku, der nur noch 50% Kapazität hat? Melder Ullis mäht damit 3x seinen Rasen!

Melder Jocki hat den im Pedelecmonitor am längsten gelaufenen Bosch Performance Speed – leider macht das rechte Außenlager nun Ärger!

Weiterlesen

Kalles Stromer ST1X mit Cyro Drive (Quick&Dirty)

Kalle ist Frischling im Pedelecmonitor (danke Jo!). Zwei Stunden nach seiner Anmeldung brachte er als Einstand gleich einen ganzen Erfahrungsbericht mit 7.000km in 8 Monaten – und vom vorhergehenden Raleigh gibt es auch einiges zu berichten! Das ST1X ist ein weiteres Bike aus dem ExtraEnergy Yearbook.

730_kalle_04.jpg

„Nach […] 7000KM mit dem ST1X kann ich bis jetzt behaupten, dass es die richtige Entscheidung gewesen ist, von einem Mittelmotor S-Pedelec zu einer Lösung mit Hinterradnabenmotor zu wechseln.“

Weiterlesen

Tgindia_flys Flyer TX 7.70 HS mit Bosch Performance Speed (Quick&Dirty)

Tgindia_fly ist nun seit 12 Monaten mit seinem schnellen Flyer TX unterwegs und hat dabei 4.500km hinter sich gebracht. Er verfasste in wenigen Tagen einen sehr eindrucksvollen Erfahrungsbericht, in dem ganz klar sein Fokus erkennbar ist, nämlich – ein gutes Bike kann man immer verbessern! Hier nun die Antworten zu – Was ist gut? Was geht besser? Und warum überhaupt ein S?

336_tgindiafly_02

„Sportlich, agil und sehr wendig […].“

Weiterlesen

RF48s Villiger Ontario mit Binova Flow (Quick&Dirty)

Ich freue mich, einen Anwender des anderen sächsischen Nachrüstsystems gefunden zu haben. RF48 ist seit etwa 12 Monaten und über 5.000km mit dem Binova Flow unterwegs. Ein toller Fund – wie so oft aus aus dem Pedelecforum.

RF48_04

„Mich hat dann der einfache Einbau und die Tatsache, dass der Antrieb ohne Getriebe auskommt, überzeugt.“

Weiterlesen

Zawatokus Kalkhoff Integrale mit ImpulseEVO RS Speed (10.000km+)

Nein – Zawatoku ist kein Melder doch seine Beiträge im Pedelecforum lese ich stets aufmerksam durch. Ende August vollbrachte er eine Glanzleistung und erreichte mit seinem Kalkhoff Integrale die 20.000km Marke. Während ich und vermutlich auch andere Biker längst die Flinte ins Korn geworfen hätten, blieb er am Ball. Ein ehrliches Resümee zur Jeden-Tag-Nutzung eines S-Pedelecs.

zawatoku_p1070824.jpg

„Die ganze Technik ist halt auch mehr auf die Zielgruppe ausgelegt, die bei schönem Wetter am Wochenende mit ihrem normalen Pedelc eine Ausfahrt machen, als diejenigen, die täglich mit ihrem S-Pedelec bei Schnee und Schlamm eine ganze Akkuladung in einer Stunde durch den Motor prügeln…“

Weiterlesen

Bremsbeläge für S-Pedelecs – Empfehlungen von echten Bikern

MW45 hat sein S-Pedelec gekauft und direkt im Pedelecmonitor angemeldet. Ich freue mich ganz besonders darüber, weil gute Informationen zu der schnellen 45er Gattung recht spärlich sind.

568_MW45_02

Er gab mir im Oktober sein Feedback zu den Bremsen in seinem Trekking S8.0 und gleichermaßen eine Empfehlung für Bremsbeläge:

Weiterlesen

Kilometer im August 2018

Mitte September – kein Update der Diagramme – Meine Antwortmails kommen erst Tage später. Was ist da los? Der Grund dafür wiegt knappe 4kg und liegt im Moment ganz ruhig auf meinem Arm.

Dann nutze ich die Zeit und gehe in kleinen Etappen ans Werk. 33 neue Bikes und weit über 150 Kilometer-Updates wollten bearbeitet werden. Hier nun die Zusammenfassung der Statistik. Die Motor-Diagramme – tja, die werden peu à peu aktualisiert.

2018-08-31_Pedelec_Verteilung

Hier ein besonderes Chart: Die Schweizer S-Pedelec Melder nutzen ihre schnellen Bikes als Autoersatz, um nicht im Stau zu stehen und nah am Arbeitsplatz parken zu können. Ein Anreiz dafür ist u.a. die Freigabe für S-Pedelecs auf Radwegen.

Weiterlesen

Kokos Specialized Turbo S CE mit GoSwissDrive (10.000km+)

Koko (#246) hatte sein bildschönes Specialized mit knappen 2.500km registriert. Seitdem meldet er monatlich seine gefahrenen Kilometer. Während einige Melder ihre Ausfälle bzw. Probleme mit dem Bike mitteilten, gab Koko an, wann er selbst krankheitsbedingt ausgefallen ist – sein Bike? – war stets einsatzbereit! Nach über 11.111km folgt nun sein Statement, wie er zum Specialized kam und wie es die letzten 20 Monate lief.

Das Rad begeistert mich […] bis heute und ich würde es so jederzeit wieder kaufen.“

Weiterlesen

Kilometer und Melder im Mai 2018

Knappe 600 Melder und fast 3,7 Mio. Kilometer Erfahrungswerte in einer enormen Bandbreite von Motorenherstellern – starken Zuwachs gab es neben Bosch CX und Stromer Syno Drive auch bei NeoDrives und Brose. Alle Grafiken wurden aktualisiert, siehe „Motoren & Komponenten“.

580_Jollienchen_1
Jollienchen (rot) ist neu dabei – immernoch „Ohne Auto im Alltag“ aber nun „Mit 3 Lastenrädern im Alltag“. Quelle: http://www.mahler-net.eu

Vier Melder haben im Mai ihre (Langzeit-)Erfahrungen veröffentlicht. Ein herzliches Dankeschön an die Schreiberlinge: 3XLVELO, LesPaul, Richerto und SRAK19.

(36)_10.000km+_BullsGreenMoverSportslite_GoSwissDrive
(490)_10.000km+_KtmItero_PanasonicNabe
(83)_10.000km+_RuMChargerNuvinciHS_BoschSpeed
(87)_10.000km+_RuMRoadsterTouringHS_BoschSpeed

Weiterlesen

Speedpedelecbikers Riese&Müller Delite Rohloff HS mit Bosch Classic (10.000km+)

Speedpedelecbiker (#202) schreibt in seinem Blog über seine Touren und dem Alltag mit seinem politisch unbeliebten S-Pedelec. Seit Juni 2017 teilt er seine Erfahrungen hier im Pedelecmonitor. Das R&M dient neben dem zügigen Vorankommen gleichermaßen als Packesel, seine Bilanz nach 13.000km.

„[…] am Berg schlug die Stunde des Bosch-Motors. Und ich habe viele Berge auf meinem Weg.“ Weiterlesen

Andreas3213s Riese&Müller Load mit Bosch Performance (10.000km+)

Andreas3213_1 (#289) meldet seit September 2017 äußerst zuverlässig die Kilometerstände seiner R&M Cargos. Neben allen Facetten die der Lastenrad-Alltag so bietet, veröffentlicht er jeden Monat die Statistiken seiner Mobilität hinsichtlich Kosten und Kilometer – äußerst interessant! Mittlerweile hat sein R&M Load über 10.000km, Zeit für ein Resumé.

„Sicher sind die Belastungen auf die Bauteile und Motoren bei anderen Anwendungsgebieten, wie z.B. im MTB-Bereich, deutlich höher als bei uns. Dennoch sollte man nicht außer Acht lassen, dass wir teilweise bis zu 200 kg in Fahrt bringen.“
Weiterlesen