Alex‘ Cube Reaction SL (BOSCH CX)

Es war eine Odyssee endlich an Cube Reaction SL in schwarz zu kommen. Liefertermin ursprünglich Ende Januar 2017 – verschoben, verschoben, verschoben, verschoben – als es dann Anfang Juni hieß, dass es frühestens Mitte Juli 2017 werden soll, bin ich zu einem Großhändler, der das Bike auf Lager hatte. Viel lieber hätte ich aber einen kleinen lokalen Händler unterstützt! Aber in der Zwischenzeit durfte ich ja Susanne’s Cube Stereo 120 nutzen.

Meine Frau und ich haben uns dieselben Räder gekauft, ich brauche meines zum Pendeln mit gelegentlichem Kindersitzgebrauch, sie braucht ihres, um die Kinder anstatt mit dem Auto auf dem Kindersitz oder im Anhänger durch die Gegend zu fahren.

20170627_090836

Ende März 2018 wird die 5.000 km Marke fallen. Solange werde ich mich hier lobend und kritisierend über das Bike äußern.

Der Kurzüberblick

  • 16.06.2017 – Pedelec und viel Zubehör bei Bike+Style in Fellbach erworben
  • 19.06.2017 – 22 km – Reifenpanne, von wegen „Dichtmilch reicht völlig aus!“
  • 14.07.2017 – 860 km – erste Inspektion bei Bike+Style Fellbach – alles i.O. !!
  • 27.07.2017 – 1.200 km – neue Bremsbeläge Shimano G01S vorn+hinten
  • 28.09.2017 – 2.450 km – neue Kette
  • 05.10.2017 – 2.517 km – neue Bremsbeläge Shimano G02A vorn+hinten

Die erste Inspektion nach 860 Kilometern

Die erste Inspektion sollte nach 300km jedoch spätestens nach 500km gemacht werden. Nächster freier Termin ist der 14.07.2017. Die geschätzte Laufleistung bis dahin: 700km. Super!

Mit dem eigenen Rad geht man doch anders um, als mit einem geliehenen. Erste Maßnahmen zur intensiven Nutzung sind getroffen:

  • Kupplung für den Kinderanhänger montiert20171008_231751
  • Halter für Kindersitz befestigt
  • Faltschloss an der Getränkehaltervorbereitung befestigt
  • Crane Copper Bell montiert
  • jetzt fehlt nur noch Licht und ein vorderer Schmutzfänger

Das Fahrverhalten des Bosch CX ist mittlerweile bekannt und bringt keine großen Überraschungen. Es schiebt stark und konstant den Berg hoch, egal welche Lasten noch hinten dranhängen. Ich hoffe, ich werde lange Freude daran haben, mindestens 30.000km. Mit dem verbauten Bosch Purion erspare ich mir das ewige Mitnehmen der Bedieneinheit – tolle Sache.

Die ersten 4 Wochen Dauerbetrieb sind vorbei, 850 km und 9.300 Höhenmeter, wovon 92 km mit Anhänger waren.

Es knackt, ich werd verrückt!

  • 12.07.2017 – 777 km – es sind beim Treten leise knarzende Geräusche aus der Motorgegend zu hören, eventuell haben sich Pedale, Kurbel oder die Motorschrauben gelockert?
  • 14.07.2017 – 860 km – erste Inspektion, Motor ausgebaut und Beleuchtung installiert, das Knacken war danach weg -vermutlich waren es gelockerte Motorschrauben, Marsh Guard vorn angebracht – insgesamt 130 Euro bezahlt

Zwischenstand September 2017

Ende Juli 2017 gab es neue Bremsbeläge, die verbauten Shimano G01S wurden durch diegleichen Beläge ersetzt, 15 Euro.

 

Im August gab es urlaubsbedingt eine 3-wöchige Pause – danach wurde der Bobike Klappsitz montiert – der scheppert beim Fahren, mit der Ruhe ist es nun vorbei.

Wann immer möglich halte ich diese besonderen Kilometerstände fest.

20170918_162321

Kurz vor der Zeitumstellung kam noch für 130 Euro reichlich Licht ans Bike.

  • eine Busch&Müller Supernova hinten
  • eine Busch&Müller EYC vorn

 

 

 

… wird stetig fortgeführt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s