Milchmädchenrechnung

Ganz OFF TOPIC aber ich werde immer wieder auf das eingesparte Geld durch das Pendeln mit Pedelec angesprochen. Auch in Foren wird damit an der einen oder anderen Stelle argumentiert. Nach ziemlich genau 4 Jahren wird es Zeit, sich damit einmal kritisch zu befassen.

„2015 stieg ich quasi komplett aufs Pedelec um, der Zweitwagen war zum Pendeln keine wirkliche Alternative. Durch den Umstieg spare ich also viel … viel Geld!“

Für den alten VW Polo heißt das, ich spare Kosten für Kraftstoff, Kfz-Steuer, Versicherung und Reparaturen. Das sind etwa 0,35 Euro/Km. Bei im Schnitt 180 Arbeitstagen (viel Elternzeit) und täglich 66km sind das pro Jahr 4.158 Euro und in den 4 Jahren 16.632 Euro. WOW!

Weil ich außerdem beim Pendeln beide Hände am Lenker brauche, habe ich auch keine Zeit zum Rauchen. Dann kann man auch gleich ganz aufhören oder wie ich, nie anfangen. Pro Schachtel sind derzeit 7 Euro fällig. Bei einer Schachtel für zwei Tage sind das in 4 Jahren 5.110 Euro. HEFTIG!

Rauchen

FOTO: APA (Symbolbild)

Ach ja, ich spare mir das Fitness-Studio, da ich jeden Pendeltag ca. 1.200 kCal verbrauche. Bei 30 Euro für ein Monats-Abo kommen in 4 Jahren immerhin 1.440 Euro zusammen.

Fitnessstudio_indoorcycling

FOTO: http://www.indoorcycling.org/fitnessstudios

ABER! Das Bike samt Reparaturen und auch die wetterfeste Kleidung müssen ehrlicherweise abgezogen werden. Der Gesamtbetrag aus Bike+Reparaturen+Zubehör+Kleidung beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.

Fazit: Die in 4 Jahren eingesparten Kosten belaufen sich auf 23.182 Euro abzügl. der Anschaffungskosten von 5.000 Euro verbleiben also milchmädchenhafte 18.182 Euro.

553215_web_r_by_andrea_damm_pixelio.de_

FOTO: http://www.pixelio.de (Andrea Damm)

Gedanke: Ich weiß aber nicht genau, was ich falsch mache, nach wie vor ist mein Konto am Ende des Monats bei einer schwarzen 0 oder aber bei einer roten unschönen Zahl.

Ich gebe also jeden Monat die eingesparten rund 400 Euro für irgendetwas aus – ich komme nicht drauf wofür?!?!

Leere_Hosentaschen.jpg

FOTO: https://finment.com

Wenn man es genau betrachtet, habe ich nie geraucht, weil mir dieses Hobby zu kostenintensiv war und auch noch ist. Den VW Polo habe ich nach Jahren des im abgemeldeten Zustand vor sich hin gammelns nie HU fertig machen können, weil mir die Investition zu hoch war, von den daran anschließenden Kosten für Kraftstoff und PiPaPo ganz zu schweigen. Bleibt also das Fitness-Studio, das ich in Ermangelung von Zeit sowieso nie besucht hätte.

Unterm Strich bleibt also …. NICHTS! 

Ganz real betrachtet habe ich in vier Jahren die Kosten für das Bike durch die über Jahre nicht gekaufte Monats-Fahrkarte in etwa wieder ausgeglichen. Aus finanzieller Sicht ein recht klägliches Résümée.

Amotisation

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s