Schäden im Januar 2020

Skiurlaube, Kälte, Regen, Schnee – im Januar ist kaum jemand gefahren, dennoch gibt es einiges zu berichten. 3 ältere und 5 aktuelle Motorschäden sowie einige interessante Fälle rund ums (S-)Pedelec.

B4E88B5B-D1EC-4AEF-9483-00BF8B331521

[FOTO: Pedelecmonitor]

Die Motorschäden eines Systems kannst du zusammengefasst unter Motoren&Komponenten beim jeweiligen System finden und übersichtlich in dieser  Google Tabelle. Los gehts mit Symptomen und Ursachen alphabetisch sortiert nach Hersteller zunächst der Motoren und dann aller weiteren Komponenten:

MOTOREN

Bosch Classic DU25

Melder Oldyracer ist mit einem 2013er Klassiker unterwegs. Allerdings gab er bei seiner Anmeldung bekannt, dass nach 4.738km und nach 6.365km jeweils das Zahnrad der Bosch Classuc DU25 gebrochen ist. Mehr Informationen liegen mir leider (noch) nicht vor.

Brose Drive S Alu

Wenn man einen Artikel mit Schäden veröffentlicht, melden sich gleich mehrere Biker mit denselben Schäden. So ist das auch bei Melder Waldmurkel. Nach ca. 3.500km riss der erste Zahnriemen im Brose Drive S Alu. Nach 6 winterlichen Wochen kam das Bike mit dem Kilometerstand 0 zurück. Im Januar dann riss der Zahnriemen ein weiteres mal. Die genaue Laufleistung ist 3.483km – fast eine Punktlandung zum ersten Riemenriss – ähnlich wie bei michael1801. Waldmurkels Profil ist kleine bis mittlere Berge auf Wald- und Feldwegen. Beides sind Gewährleistungsfälle.

BBDD4737-5271-4A4F-B0B5-AD1FFE0F05AE

[FOTO: Pedelecmonitor]

Andretti01 ist ebenfalls neu dabei. Ein weiterer Zahnriemenriss? Nein! Nach 2.500km passierte folgendes:
Der Kurbel-Freilauf des Brose Drive S Alu war nach ca. 2500 km defekt. Das hat sich frühzeitig durch Knackgeräusche beim Anfahren angekündigt, wurde aber vom Fachhändler als nicht reproduzierbar und nicht relevant abgetan.“
Es gab einen neuen Motor im Rahmen der Gewährleistung, allerdings war die Wartezeit mit 8 Wochen auch in diesem Fall viel zu lang!

ImpulseEVO

Melder saXenmugge ist neu dabei. Im Februar 2019 endete die gesetzliche Gewährleistung seines Bikes von DerbyCycle. Doch aufmerksame Blogverfolger wissen von den Problemen des Impulse-Antriebs. Nach 2.100km und fast 36 Monaten Nutzung gab es dennoch einen neuen kostenlosen Motor. Leider gab er keine Symptome oder Ursache an. Möge die letzte Konstruktionsstufe lange halten!

Stromer Cyro Drive

Lilly veröffentlichte erst einen sehrausführlichen Bericht der letzten knapp 13.000km. Ziemlich weit unten steht, dass bei Kilometerstand 12.829 der Cyro Drive getauscht wurde. Der Grund waren rhythmische Schläge im Antrieb. Leider gibt es seit dem Tausch stetige Fehlermeldungen.

ELEKTRIK, ELEKTRONIK UND AKKUS

Bosch

DailE fährt nun mit neuem Motor weiter und gibt kontinuierlich Meldungen. Ihn plagen die sporadischen Fehlermeldungen 530 und 532. Schließlich kamen die Fehlermeldungen alle 5 Minuten. Ein Kreuztausch zeigte, dass es nicht am Akku liegt. Er vermutet, dass es die kleinen Metallfedern im Kontaktaufsatz des Akkus waren, die ein wenig justiert werden mussten – hoffen wir, dass es das war!

887_DailE_24

[FOTO: DailE]

Brose

Da ist wieder Melder Waldmurkel. Er berichtet, dass im September 2019 die Elektronik verrückt spielte, der Tacho müsste ca. 5.500km angezeigt haben. Eventuell gibt es später noch etwas genauere Symptombeschreibungen. Sechs Wochen hat es gedauert, um den defekten Akku zu diegnostizieren und im Rahmen der Gewährleistung zu ersetzen. Immerhin wurde Waldmurkel nicht im Regen stehen gelassen, denn es gab ein Werkstattbike.

Rienz hat keinen Schaden, doch nach nur 1.350km inerhalb von ein paar Wochen plagen  ihn kontinuierliche Störungen seines Brose S mag!
„Geschwindigkeit: 22-25 km/h / Wegstrecke: leicht steigend / Unterstützung: Stufe 4 weniger bei Stufe 3 / Der Motor schaltet kurz (0,5 sek.) ab und dann wieder zu. Auf einer Wegstrecke von 10 Km tritt das 20-30 mal auf.“
Was es auch ist, es wird ein Gewährleistungsfall. Wer bereits mehr weiß, darf das per Kommentar gern ergänzen.

Stromer

Sujuhawk ist ein alter Hase und schon ewig im Pedelecmonitor dabei. Sein Stromer hat ca. 8.000km in 27 Monaten zurückgelegt. Außerdem darf es bei ihm Winterschlaf halten. Dabei ist folgendes passiert:
„Ich habe meinen 814 Wh Akku seit dem 08.12.2019 in unseren ca. 20 Grad warmen Arbeitszimmer an meinem Pocket Charger 65 W mit Schwebespannung angeschlossen gehalten, um wie auf der Homepage von Stromer angegeben dieses sich sehr gut zum überwintern des Akku eignet. Jetzt vor 2 Tage dachte ich mir ich könnte ihn mal abnehmen um mein Stromer ST2 im zwar kalten aber absolut trocknen Schuppen mal kurz zum Leben zu erwecken. Das Display zeigte sich kurz zur Eingabe der PIN um dann sofort auszugehen. Folgende Versuche das Bike anzuschalten blieben erfolglos. Das Bike ließ sich nicht mehr aktivieren. Mein erster Gedanke dabei war das der Akku nun tiefenentlanden sein muss obwohl er die ganze Zeit am besagten Pocket Charger hing. Habe den Akku dann erstmal aufgeladen am meinem regulären Charger CR 245 was ca. 5 1/2 Stunden dauerte. Das ist natürlich die Zeitspanne die der Akku zum Aufladen braucht wenn er ganz leer ist. Demnach hat das nicht funktioniert mit der Schwebespannung und dem halten auf einem gewissen Niveau. Entweder ist es der Akku oder das noch nicht mal 1 Jahr alte Ladegerät!“

915_Hannes_12

[FOTO: Hannes Buskovic]

Yamaha PW 45

XavYam17 ist ebenfalls ein Melder der ersten Stunde. Nach 26.000km will der PW Motor nicht mehr so recht, wie er eigentlich soll. Xavyam17 schreibt dazu:
„Well, the day which we all dread as e-bikers has come for me. My drive has started making a noise of plastic scraping against the gears, which happens sometimes and sometimes not. It still works but I think we should consider it broken. It was a rather cheap bike, so I have no regrets. Moreover, I’ve used it during all 4 seasons, in rain, wind, and with sub zero temperatures. Given all the abuse it took, I think 26,000 kilometers is already a pretty good achievement over a 3 year period. To be honest, it was so cheap that I now regret not having bought two identical bikes.“

NABENSCHALTUNGEN

Die NuVinci380 von Rad_Franz war hinüber, siehe letzter Schadens-Artikel. Nun ist eine neue Enviolo Nabe verbaut worden. Die Kosten dafür trägt die abgeschlossene Versicherung, immerhin haben sich knappe 500 Euro aufsummiert. Rad_Franz ergänzt noch:
„Mit der neuen Nabe fährt das Rad wieder wie am ersten Tag oder vielleicht noch besser, erst jetzt merke ich, wie lange die alte Nabe schon nicht mehr ganz in Ordnung war.“

[FOTOS: Rad_Franz]

DIEBSTAHL

Da ist mal mit seinem GoSwissDrive schon so dicht vor der 50.000km Marke und dann steht das Bike nach dem Hallenbadbesuch nicht mehr da, wo es war?! Kurze Zweifel – hatte man es wirklich dort abgestellt? Keine Zweifel – es war hier und hier ist kein Bike – OCH NÖÖ!

Ah ja, das Schloss liegt auch noch da.

427_Arow_05

Vier Tage später erreicht mich folgende Mail:

„Hallo Alex, ich habe riesen Glück gehabt. Die Diebe haben es in der Umgebung ins Gebüsch geschmissen, weil sie das Rahmenschloss nicht aufbekommen haben. Eine Hallenbad Mitarbeiterin hat es gefunden und im Hallenbad eingeschlossen und hat mir dann den nächsten Tag Bescheid gegeben . Ich bin am Samstag zur Polizei gegangen und habe eine versuchter Diebstahl- und Sachbeschädigungs-Anzeige aufgegeben. Es war eine lustige Diskussion auf der Polizei, was das nun für ein Fahrzeug ist?! Die Polizeibeamten waren sich einig – es sollte ein Fahrrad sein, kein Kraftfahrzeug!“

427_Arow_04

[FOTOS: arow]

Allen Betroffenen Bikern wünsche ich kurze Werkstattaufenthalte und allzeit gute Fahrt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s