Schäden im November & Dezember 2019

Der Schadens-Blogartikel von November musste warten. Jetzt ist der vorweihnachtliche Stress vorbei. Das Warten hat sich gelohnt! 10 Motorschäden und eine Menge Elektronikfehler! By the way, was kann der Shimano Steps E8000, was der E7000 nicht kann? Nein, es sind nicht die paar Nm Drehmoment!

[VIDEO: Enzo]

Wenn Bosch Gen.2 Besitzer plötzlich diese Geräusche am Motor wahrnehmen, passiert das, was Melder Enzo in einem weiteren Video dokumentiert hat. Die Auflösung zum Shimano Steps und zum Bosch findest du im Blogartikel.

Die Motorschäden eines Systems kannst du zusammengefasst unter Motoren&Komponenten beim jeweiligen System finden und zusammengefasst in dieser  Google Tabelle. Los gehts mit Symptomen und Ursachen alphabetisch sortiert nach Hersteller zunächst der Motoren und dann aller weiteren Komponenten:

MOTOREN

Bosch Speed (Gen.2)

Markus hat mit seinem knapp 4 Jahre alten S-Pedelec schon 25.000km zurückgelegt. Dabei kamen schon einige ungeplante Reparaturen zustande. Nach 2.800km war der erste Motor fällig. Das Antriebsritzel hat sich in die Welle eingearbeitet, weshalb der Motor getauscht werden musste. Nach weiteren 12.600km kam der nächste neue Motor. Die Gründe dafür sind derzeit unbekannt, ich vermute einen Lagerschaden. Evtl. kann Markus hier noch Informationen nachreichen. Beide Fälle wurden im Rahmen der Kulanz und Gewährleistung abgewickelt.

Volker5555 hat sein Bike noch keine 10 Monate. Nach 4.388km meldete sich die Elektronik mit einem Fehlercode 500. Einen neuen Motor gibt es im Rahmen der Gewährleistung. Die 500er Fehlermeldungen sind die letzte Schwachstelle der Gen.2 Motoren.

Bosch CX (Gen.2)

Enzo und sein Fatbike erleben zusammen die schönsten Sonnenaufgänge!

Doch von jetzt auf gleich streikte der Motor. Der angezeigte Fehlercode 510 mit anschließendem Fehlercode 500 bestätigen den Schaden. Enzo hat es noch geschafft, die Symptome auf Video festzuhalten.

[FOTOS UND VIDEOS: Enzo]

Nach 10.800km ist der Bosch CX nun wirklich defekt, vermutlich ein eher mechanisches Problem. Wird Bosch sich in diesem Fall kulant zeigen?

Brose S mag

Von Brose Bikern hört man wenig, wahrscheinlich weil alles gut funktioniert. Doch michaell1801 ist gar nicht happy. Die Bike Saison 2019 war eh schon kurz und nun auch noch mit langen unplanmäßigen Werkstattaufenthalten durchzogen. An seinem Bulls Fully riss nach nur 2.000km der Zahnriemen des Brose S mag. Nichts ging mehr. Es dauerte zwar stolze 6 Wochen, doch am Ende war ein neuer S mag verbaut.

Schaden Nummer zwei ließ aber nicht lange auf sich warten. Nach weiteren 250km in der ersten Woche nach der Reparatur verabschiedete sich der neue Motor mit einem Platinendefekt. Och nöö!

944_michaell1801_02

Zurück zum Grund, warum michaell1801 gar nicht happy ist. Eigentlich ist ein identisches zweites Bulls Fully im Haus. Doch dieses steht derzeit ebenfalls beim Händler, wegen eines gerissenen Zahnriemens im Brose S mag … nach nur 2.000km … was ein Mist!

Impulse2.0

Das solide Trekkingrad von Stefan2 wird seit Anfang 2015 bewegt und hat nun mit dem ersten Impulse2.0 Motor sage und schreibe 12.200km absolviert. Am Ende gab es wiederkehrende Aussetzer und mitunter gar keine unterstützende Motorkraft mehr. Ein neuer Motor wurde verbaut. Dabei handelt es sich um den letzten Konstruktionsstand, einen Impulse2.3.

Impulse2.3

Womit wir im Kapitel Impulse2.3 wären … und ca. 200km später:
„Der getauschte Motor hatte dann von Anfang an Probleme. Beim Treten war teilweise viel Leerlauf, dann sind die Pedale nicht eingerastet und es war keine Unterstützung.“
Dieser wurde natürlich anstandslos getauscht. Der neue 2.3 werkelt derzeit, wie er eben werkeln soll.

ImpulseEVO

Frische Daten zu den überarbeiteten ImpulseEVO Motoren gibt Melder Asmodis preis. Mit seiner Anmeldung bringt er gleich einen Motorschaden mit in den Blog. Nach 12 Monaten und 5.800km lief der ImpulseEVO geräuschvoll mit starken Vibrationen bis in die Pedalen. Hier greift die Gewährleistung.
„Neuer Motor fängt genau mit diesen Symptomen bei knapp 200 (zweihundert) km auch an. Es ist schon schade, dass man vor dem Tausch weiß, dass man einen Motor erhält, der nicht lange halten wird […]“

Shimano Steps E7000

Ich behaupte nun, dass die Schwachstelle des Shimano Antriebs gefunden ist. Die Symptome Fehlercode W013 in Verbindung mit E010 bedeuten derzeit einen neuen Motor, ähnlich wie es bei Bosch der Fehlercode 500 ist.

Rallaros hat das mit seinem E7000 Motor nun zum zweiten mal erlebt. Nach nur 2.700km und wenigen Wochen Einsatzzeit ging am Motor nichts mehr. Als Ersatz gab es einen E8000 Motor, weil die 7000er Serie gerade nicht lieferbar ist … hmmm?!

Damit verlässt uns der einzige E7000 Motor des Pedelecmonitors – schade!

Yamaha PW 25

Melder Hinaufgeschaut bringt mit seinem zweiten Kilometerupdate gleich einen Schaden mit. Der 2016er Yamaha PW hat nach nur 9.500km einen Lagerschaden. Gewährleistung und Kulanz gibt es nicht mehr. Bei performancelinebearings.com wurde ein Lager-Kit bestellt. Die Kosten für die Reparatur belaufen sich auf 200 Euro. Gut gemacht!

ELEKTRIK, ELEKTRONIK UND AKKUS

Bosch

Da haben wir noch einmal Melder Markus. Nach 22.000km war der Bosch AkkuPack ohne Funktion und musste getauscht werden. Ob Bosch hier etwas Kulanz zeigte ist nicht bekannt.

Zorro ist mit seinem Bosch Gen.3 System neu dabei. Sein Akku wurde nach nur 790km im Rahmen der Gewährleistung getauscht. Ursache und Symptome sind unbekannt.

Panasonic

Moorpuster ist ein echter Vielfahrer und seit langer Zeit zuverlässiger Melder. Nach nun 32.000km und 26 Monaten tendiert er aufgrund rein ökonomischer Gründe zu einem Pedelec-Neukauf. Der Akku macht Probleme und muss getauscht werden, der Selbstkostenanteil liegt bei 250 Euro (Rest Kulanz). Doch aufgrund neuer Motorprobleme wäre darüber hinaus ein neuer Motor fällig. Wie geht es nun bei dir weiter Moorpuster?

Piaggio

Charly findet sein 2017er Wi-Bike wirklich toll, wenn es denn fährt. Hier seine Anmerkungen:
Nach 50 km Tacho Probleme, sprang immer von 12 auf über 50 und somit nicht fahrbar. […] Nach über 3 Monaten wurde endlich der Fehler gefunden. Nach gefahrenen 500 km kompletter Ausfall des Wi.bike. Akku tot und läd nicht mehr. […] Nun steht es wieder seit September beim Händler. Mehrere Mails an Piaggio blieben unbeantwortet.“

ANMERKUNG PEDELECMONITOR:

Charly ist nicht der einzige frustrierte Kunde. Ich fragte in die Runde der Wi-Bike Fahrer. Moinsen antwortete und erklärte kurz die Problematik.

„[…] mein Rad mit über 2.000km Fahrtleistung wurde von Piaggio zurück gerufen, ich habe es bei meinem Piaggiohändler abgegeben. Ich habe dann ein paar Wochen später für etwa 6 Monate ein nagelneues Ersatz-Leihfahrzeug bekommen, ein Wi-Bike mit Kettenschaltung […]. Danach […] erhielt ich ein nagelneues Wi-Bike, diesmal wieder mit Nuvici-Schaltung aber mit Kette statt Riemen.

Als Begründung hieß es, ich bekomme für die Wertminderung: Kette statt Riemen, als Ausgleich ein nagelneues Fahrzeug. Eine Umrüstung auf neuen Riemen wäre nicht möglich, da Continental die Riemen-Probleme nicht in Griff bekommen hätte und die Riemenproduktion eingestellt wurde. […]“

Qwic

Ein Qwic in Deutschland ist schon selten. Ein S-Pedelec mit dem Qwic eigenen Nabenantrieb ist es erst recht! Dieses fährt der neue Melder yetanotherfish seit Frühjahr 2019. Hier seine ersten Erfahrungen bei echtem schlechtem Wetter:

„Bis zu ersten Regenfahrt war alles super. Danach erster Werkstattaufenthalt mit dem Antrieb. Ständig schwankende Leistungsunterstützung (Trittfrequenzsensor trocken gelegt und besser gegen Wasser abgedichtet). Nach der nächsten Regenfahrt das gleiche Phänomen. Wieder Werkstatt: Trittfrequenzsensor erneuert. Dabei Haar-Risse festgestellt, die vermutlich von unsachgemäßer Erstmontage stammten. Neuer Sensor jetzt von der Werkstatt weiter oben im Rohr verbaut, abgedichtet und Wasserauslass in unteres Rohrende gebohrt um „Staunässe“ zu vermeiden.“

NABENSCHALTUNGEN

Rad_Franz ist nun seit 30 Monaten mit Bosch und NuVinci380 unterwegs. Nach 10.000km fing die Nabe beim Schalten an zu knallen. Das ist nun bei Kilometerstand 11.400 zwar weg, doch die Nabe verliert Öl. Ein neues Hinterrad wurde auf eigene Kosten bestellt.

Oliho ist Ganzjahres-Pendler. Der Vollständigkeit halber liste ich hier einen gerissenen Schaltzug der NuVinci Nabenschaltung auf, da dies wohl häufiger auftritt. Der Schaden war bei 8.000km.

IN EIGENER SACHE

Melder LesPaul hat bereits zum dritten Mal eine defekte Hinterradnabe dokumentiert. Mir fällt auf, dass auch ich grad die zweite Reparatur in 17.000km veranlassen musste. Wer hat noch ärger mit seiner Hinterradnabe bzw. der Achslagerung – Speichennippel meine ich nicht! Ich freue mich auf Kommentare.

Allen Betroffenen Bikern wünsche ich kurze Werkstattaufenthalte und allzeit gute Fahrt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s