Sternchens Specialized Vado 5.0 mit Brose Drive S Alu (Quick&Dirty)

Sternchen fuhr Ende 2018 mit seinem neuen Specialized an mir vorbei – natürlich drückte ich ihm meinen Flyer in die Hand. Mit seinem ersten Kilometerupdate bringt er gleich einen ganzen Erfahrungsbericht mit.

764_sternchen_02.jpg
(764)_Quick+Dirty_SpecializedVado5.0_BroseDriveSAlu.png

„Hervorzuheben ist der leise und harmonische Motorlauf […]

Mit Vado Bikern in Kontakt zu treten ist wirklich schwer. Wie oft habe ich schon an stehende Vados einen Flyer gehängt – keine Rückmeldung. Fahrende Vados erkennt man immer erst recht spät an der markanten Geometrie des Unterrohrs – und in just diesem Moment ist der Biker auch schon an mir vorbei. Und dann Bremsen, Umdrehen, Aufholjagd? Nee! Bei Sternchen verhalf eine leichte Kurve zum frühzeitigen Erkennen. Nun ist ein Jahr vergangen und er gibt eine kurze Zusammenfassung.

[FOTO: Specialized]

Spezifikationen:

  • Specialized Vado 5.0, 25km/h, MJ 2019, 604W/h Akku,
  • Motor Brose drive S Alu (Specialized 1.3)
  • Shimano XT 8000 Bremsen v/h 180mm/180mm
  • Schaltung Shimano SLX /XT 11 Gang
  • Gewicht ca. 23,5 KG bei Rahmengröße XL
  • Farbe cast battleship (blau) / satin black (matt schwarz)

Nutzung: „Ich nutze das Specialized Vado 5.0 quasi täglich. Im Großstadtbereich Stuttgart dient es mir als Ersatz fürs KFZ. Kurze und direkte Wege sowie das Parken direkt am Ziel sind die Pluspunkte. Dabei sind von Oktober 2018 bis September 2019 insgesamt 5.000km zusammengekommen.“

764_sternchen_01.jpg

Ausstattung: „Bremsen, Schaltung, Licht, Schutzbleche, Räder mit Steckachsen, Integration von Magnet, Speedsensor und Kabeln sind sehr gut und wirklich gelungen.

Die Federgabel (Härte), der Vorbau (Verstellbarkeit), der Sattel (Passform) und der Gepäckträger (Ovalrohr, Tragfähigkeit) haben Verbesserungspotential.“

Konnektivität: „Theoretisch ist eine Konnektivität vorhanden, doch schade ist, dass mit dem LCD Display (schön, abnehmbar) und der Software des MJ 2019 die Specialized App nicht lauffähig ist.“

Motor und Reichweite: „Hervorzuheben ist der leise und harmonische Motorlauf und der widerstandsarme Lauf des Rades bei abgeschalteter Motorunterstützung, so dass bei Überlandtouren große Reichweiten möglich sind.

  • Stadtbereich Stuttgart: Systemgewicht ~ 110kg:
    • ~ 70-80 km, ~1200 Hhm, ECO Modus
  • Reichweite Überland, Systemgewicht ~120kg
    • Stuttgart-Alpirsbach: ~90km, ~900 Hhm, ECO Modus/ohne Motor,Restkapazität ~30%
    • Alpirsbach-Kirchzarten: ~90km, ~800 Hhm, ECO Modus/ohne Motor, Restkapazität ~40%
    • Kirchzarten-Sankt Georgen: ~50km, ~1200 Hhm, ECO Modus, Restkapazität ~30%
    • Sankt Georgen-Horb: ~60km, ~300 Hhm, ECO Modus/ohne Motor, Restkapazität ~40%“

764_sternchen_03

Besonderheiten: „Nach Regen fiel 3 mal das Display aus. Ein weiteres mal bei starker Sonneneinstrahlung und Hitzeentwicklung, doch nach einem Neustart hat alles wieder ordnungsgemäß funktioniert.“

„Außerplanmäßige Reparaturen gab es nicht. Das Vado fährt noch mit der Erstausstattung, also

  • Kette, Ritzel, Kettenblatt,
  • Reifen (2 x Plattfuß geflickt),
  • Bremsscheiben (hinten an der Verschleissgrenze)
  • Bremsbeläge braucht man in Stuttgart, mehr als manch anderer.“

Fazit: „Das Fahrrad fährt sich klasse, gute Stabilität auch bei Bergabpassagen bis 65 km/h mit Gepäck, nichts klappert oder ist lose. Abgesehen von Gebrauchsspuren wie Macken im Lack von Schloss und Gepäcktaschen macht alles einen guten Eindruck.“

Danke sternchen für deinen Erfahrungsbericht. Ich freue mich ganz besonders, endlich etwas Feedback zur zweiten Generation der Brose Motoren zu haben. Wie schon eingangs geschrieben, Vado-Fahrer gibt es einige, doch sie sind schnell und damit schwer einzuholen. Ich wünsche dir allzeit gute Fahrt.

Brose Mittelmotoren

Noch mehr ECHTES BIKER FEEDBACK

(246)_10.000km+_SpecializedTurboS-CE_GoSwissDrive.png