Ich_am_PCs Riese & Müller New Charger Touring mit Bosch CX (10.000km+)

Wenn’s läuft, dann läuft’s, am 8. April kam die Anmeldung, am 9. dann der Erfahrungsbericht samt Fotos zum R&M – Ich_am_PC ist ein Macher und kein Schwätzer, ein Biker und kein Bummler – 12 Monate und 10.500km – CHAPEAU!

(811)_10.000km+_RuMNewChargerTouring_BoschCX

“ […] es sieht bullig und schwer aus, was es auch ist, aber es passt zu mir und es gefällt mir, das ist wichtig!“

„Ich möchte euch mal meine Erfahrungen mit dem Riese&Müller New Charger Touring, das ich seit April 2018 besitze und mit dem ich bis jetzt 10500Km gefahren bin, mitteilen.

Weitere Informationen zu den Spezifikationen findest du hier.

Bin eigentlich ein begeisterter Bio Biker, aber es klappte mit den Gelenken nicht mehr so richtig, deshalb musste ein Pedelec her. Nach längerem suchen entschied ich mich für das Riese&Müller, meine Frau für ein KTM ( der Farbe wegen ).“

Pendeln? „Ich benutze dieses Fahrrad nicht, um zur Arbeit zu fahren, denn ich arbeite im Home Office, ich fahre also nur zum Vergnügen. Versuche jede Woche meine 250-300 Km zu fahren, das bedeutet, sobald ich kann, sitze ich im Sattel. Da ich meine Arbeitszeit selber einteilen kann, klappt das sehr gut.

811_Ich_am_PC_03

Das R&M New Charger ist ein sehr zuverlässiges Rad, es ist sehr stabil und spurtreu, es kommt nie das Gefühl von Unsicherheit auf. Das Gewicht von mir, den Satteltaschen und dem Ersatzakku beträgt etwa 125 Kg, es macht dem Rad nichts, es liegt wie ein Panzer auf der Strasse.“

Optik: „Das R&M New Charger ist nicht Jedermanns Geschmack, es sieht bullig und schwer aus, was es auch ist, aber es passt zu mir und es gefällt mir, das ist wichtig!“

Reichweite: „Die 2 Akkus bringen mich im flachen Gelände bei SPORT MODUS ca. 150-170 Km weit, bei bergigen Gelände ca. 120 Km. Im TOUR MODUS sind auch mal knapp 200 Km drin, da muss aber alles passen, also kein Gegenwind, keine Berge und ein super Wetter.“

811_Ich_am_PC_05

Lebenslauf: „Mit dem New Charger ist es ein sehr ruhiges, angenehmes und sicheres Fahren, das kenne ich so von meinen anderen Rädern nicht und bin deshalb so begeistert. Nachfolgend eine Auflistung der Teile die geändert oder gewechselt worden sind:

  • Mai 2018:
    Neue Kette nach 2000 Km, Kauf eines Zweit-Akkus
  • Juni 2018:
    Brookssattel B67, Brooks Lenkergiffe, Bosch Nyon
  • July 2018:
    Neue Bremsscheiben vorne und hinten, Shimano Ice Tec und Beläge (von 160 auf 180mm) die kleinen wurden heiß und die Bremsklötze schliffen immer, mit den 180er wurde es besser, neue Kette nach 4500 Km.
  • August 2018:
    Neuer Fahrradständer (der alte verlor das Gummi, kein Ersatz bekommen),
    Crain Bell Schelle angebaut, ganz nett, aber ältere Personen hören den hellen Klang schlecht.
  • Oktober 2018:
    Neue Reifen nach 7000 Km (50-622 Schwalbe Marathon Almotion Evolution SnakeSkin ) laufen sehr gut, kaum Rollwiderstand. Vorher die Big Apple, waren auch sehr gut.
  • Dezember 2018:
    Neue Bremse, 4 Kolben Shimano 8020 vorne und hinten, mit 203 Dächle Trickstuff Bremsscheiben ( super Bremse :), die 2-Kolben Shimano 8000 war auch gut, aber mir fehlte immer was. Außerdem neue hintere Ritzel ( 11-36 ), neue Kette von Shimano und neues Ritzel vorne.
  • Januar 2019:
    Neue Satteltaschen von Ortlieb, meine alten waren 20 Jahre alt und nicht mehr ganz dicht, hatte ca 3 cm Wasser nach dem letzten Regen in den Taschen.
    Neue Shimano Saint Pedalen ( super die Teile ).
  • März 2019:
    Die hintere Felge hatte 5 Haarrisse, außerdem ist die Halterung von der Akkuabdeckung abgerissen, habe sie im Moment mit einem Gurt befestigt. Wurde alles bei meinem FH reklamiert.
  • April 2019:
    Akkuabdeckung ist neu, Felge wurde nach 6 Wochen warten und 2 bösen Mails an Riese&Müller endlich getauscht. Mein FH erwies sich als Reinfall ( er kann nur verkaufen und bietet wenig Service), habe mein Rad am Montag um 10:00 Uhr zum FH gebracht, sollte es Dienstag 16:00 Uhr wiederbekommen,( die Zeit sollte reichen für eine neue Felge ) tja, am Dienstag um 16:00 Uhr fing der FH an die Felge einzuspeichen, da habe ich keine Meinung mehr, der sieht mich nicht mehr.

Der Lack ist sehr anfällig, er blättert bei jedem kleinem Anschlag ab, werde es wohl im Sommer folieren. [ANMERKUNG PEDELECMONITOR: OldMan54 beanstandete das auch schon in seinem Blogartikel]

Der Bosch Motor schnurrt wie ein Kätzchen, keine Probleme bis jetzt. Hoffentlich bleibt das so.“

Fazit: „Mein Auto nutze ich nur noch zum Einkaufen oder wenn wir mit den Rädern in den Urlaub fahren, ansonsten steht es vor der Tür. Meine Frau ist mittlerweile auch infiziert und fährt wann immer sie Zeit hat, mit mir mit.

Nach wie vor fühle ich mich auf dem Rad sehr wohl, freue mich immer noch wie am ersten Tag wenn ich fahren kann und habe es bis jetzt nicht einen Tag bereut, so viel Geld für ein Fahrrad ausgegeben zu haben.“

811_Ich_am_PC_04

Vielen Dank Ich_am_PC für deinen ehrlichen Erfahrungsbericht. Vollzeit im Home Office arbeiten und dann noch in der Freizeit 300km pro Wochen radeln, da lebst du das aus, was sich viele Biker wünschen. Die originalen Boschmotoren in „Ei-Optik“ halten, was das rechte Außenlager angeht, noch am längsten. Sehr wahrscheinlich sind die Bereiche weniger exponiert für Dreckeintrag. Ich freue mich auf deine weiteren Erfahrungen und auf Fotos vom Folieren im Sommer, allzeit gute Fahrt!

Hier gibts es weiteres echtes Biker Feedback.

Werbeanzeigen