Bosch Mittelmotoren der zweiten Generation – zwei außergewöhnliche Schäden

Mit Markteinführung der DU25 und DU45, heute Classic genannt, legte Bosch den Grundstein seiner derzeitigen Marktdominanz im Bereich der (S-)Pedelecantriebe. Die zweite Antriebsgeneration hat in Sachen Zuverlässigkeit* einen gewaltigen Sprung nach oben gemacht. Bei regelmäßiger Wartung der bekannten Schwachstellen** können in Trekking und Cargo-Anwendungen Kilometerleistungen von weit mehr als 20.000km*** erreicht werden.

DerMarc_Motordichtung

Bei den enormen Stückzahlen weltweit und der Vielzahl an Anwendungen und damit verbundenen Softwareabstimmungen kann es bei bestimmten Einsatzbedingungen zu Ausfällen kommen – zwei besonders seltene Ereignisse stelle ich nun vor, tolle Fundstücke aus dem Pedelecforum verpackt als Weihnachtsartikel!

* Datenbasis Pedelecmonitor, Vgl. Felddaten DU45 & Bosch Perf. Speed (Weibull).
** Datenbasis Pedelecmonitor, Häufigste Schadart: defektes rechtes Außenlager.
*** Datenbasis Pedelecmonitor, Bosch-Motoren

Schaden Nummer EINS

DerMarc erwähnte meinen Blog in einem Pedelecforum Thread, sodass ich auf ihn und sein 2015er Bulls mit Bosch CX aufmerksam wurde. Die Rahmeninformationen sind

  • Bosch CX aus 2015
  • 600km Laufleistung auf asphaltierten Wegen
  • Ein Jahr Standzeit

„Als ich dieses Jahr […] im September zum ersten Mal fahren wollte, ist mir gleich ein sehr lautes und schleifendes/kratzendes Geräusch vom Motor aufgefallen. Da das Geräusch aber auch etwas „Nachlauf“ hatte, hatte ich Zweifel, dass es an den üblichen äußeren „Tretlagern“ mit dem Sonderdurchmesser liegt. […] Alle Lager waren ohne Befund, Fett war in Massen drin, und auch sonst konnte ich keine Ursache feststellen. Bis ich am Motorritzel gedreht habe… Das ist beinahe fest und klingt fürchterlich! […]

Also Platine raus und Motorschrauben auf. Ein beherzter Zug an Ritzel und Motordeckel und der Rotor war draussen. Der Schock folgte sogleich.“

dermarc_motorlager1.jpg

DerMarc ist ein versierter Mechaniker, der wirklich Ahnung von Elektromotoren hat. Ein Blick in seine ordentliche, strukturierte und mit nötigen Werkzeugen und mehr ausgestattete Werkstatt lässt Amateure, wie ich einer bin, staunen. Auf persönliche Nachfrage versicherte er mir, dass weder Wasser noch Hochdruck- oder Dampfstrahler zum Einsatz kamen. Seine Vermutung zum Schaden:

„[…] Seiner Meinung nach kann nur eine fehlerhafte Verklebung der Dichtmembran die Ursache für das Eindringen der Feuchtigkeit gewesen sein.“

DerMarc_Motorlager2

Bei der Demontage ist ihm außerdem aufgefallen:

„Ich habe übrigens jetzt auch noch gesehen, dass eine der drei Motorleitungen wohl zu nah an dem Stahlzahnrad der Tretwelle verlegt war, da ist die Isolierung durchgeschrabbelt.

Nachdem Bosch die Kulanz verwehrte, was zu erwarten war, legte DerMarc mit Spezialwerkzeug los und machte sich an die Arbeit. Das Lager verwehrte sich aber sogar dem Spezialabzieher und musste von der Welle geschliffen werden.

 

Stunden später war es geschafft:

„Heute konnte ich den Motor […] endlich einbauen. Und man höre und staune, man hört eben nichts!“

Trotz verbauter Seitenabdeckung mit Schriftzug „Bosch Performance Line“ im Foto weiter oben handelt es sich um einen Bosch Performance CX, nach Start des Systems wird der Schriftzug im Intuvia angezeigt. Vermutlich ist es einer der ersten CX-Motore, die kleine Unterschiede im Vergleich zu den heutigen haben.

Schaden Nummer ZWEI

Die üblichen Fotos vom rechten Außenlager der zweiten Boschmotor Generation sind weit verbreitet und hinreichend bekannt. Hoppelchen zeigte jedoch etwas besonderes, ein gebrochenes Zahnrad … WAS?

Hoppelchen_Zahnrad

Toll zu sehen ist der Riss auf der Innenseite. Hier kann man sehen, wo dieses Zahnrad verbaut ist. Die Rahmeninformationen zum Bike sind

  • Bosch CX von 2016
  • 5.200km erradelt überwiegend im Downhill-Einsatz
  • Haibike Xduro Nduro RX

Hoppelchen beschreibt die Symptome folgendermaßen:

„Der Schaden wurde erst auf dem Montageständer bemerkt. Beim Drehen der Kurbel bemerkt man ein „Haken“ in gleichmäßigen Abständen. Pro Kurbelumdrehung hakt es 12mal.

Gewährleistung oder Kulanz scheiden in Anbetracht des Alters aus. Eine Reparatur ist schwierig, da seitens Hersteller keine Ersatzteile angeboten werden. Einzig ein gebrauchter Motor könnte Hoppelchen helfen, doch diese sind wirklich rar.

Wer möchte, kann alles zum Schaden im Pedelecforum nachlesen, allerdings kommt nach wenigen informativen Posts nur noch …. (ich bitte um Entschuldigung) BULLSHIT! Wer Teile eines Motor hat, kann sich mit Hoppelchen in Verbindung setzen.

Instandsetzungs-Kit

An dieser Stelle bin ich noch auf eine sehr interessante Information gestoßen, Quelle: Bosch-eBike-Lehrgang!

„Bosch bietet dem Fachhändler wohl ab November 2018 ein Instandsetzungskit für den CX-Motor an, wenn außerhalb der Gewährleistung das rechte Lager kaputt sein sollte. Kostet den Fahrer 115,-€ und beinhaltet eine Menge Teile wie einen neuen Motordeckel, ein neues verbessertes Lager, ein neues Kunststoffzahnrad und Kleinteile fürs Motorinnenleben […].“

Ich wünsche Hoppelchen, DerMarc und allen weiteren Betroffenen kurze Reparaturzeiten und danach allzeit gute Fahrt!

Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass Bosch eine enorme Marktdurchdringung hat und nahezu jeder große Hersteller (S-)Pedelecs mit diesem Antriebssystem verkauft. Fehler können vorkommen! Diese werden erfahrungsgemäß, ich stütze mich da auf das Feedback meiner Melder, größtenteils sehr kulant und zügig abgewickelt. Das ist kein Bosch-Bashing, insbesondere als Mitglied des The Wriders‘ Club mit seinem Kodex. werde ich stets nachweisbare Fakten veröffentlichen!

Fotoquellen: Pedelecforum/Hoppelchen und Pedelecforum/DerMarc – vielen Dank für eure Erlaubnis.

Frohe Weihnachen und einen Guten Rutsch ins Jahr 2019!

Advertisements