Sraks 2011er Bulls Green Mover Sportslite mit GoSwissDrive (10.000km+)

Srak19 (#36) ist seit März 2018 dabei. Das 2011er Bulls mit gedrosselten GoSwissDrive hat mit Sicherheit alle Wetterlagen, die es gibt, mitgemacht – sehr oft sogar. Srak19 lässt die letzten 71 Monate und 17.000km Revue passieren und steuert sehr authentisches Fotomaterial bei.

„Ach so, die Haltenase des Display ist auch platt, ich improvisiere sehr gern mit Kabelbindern und Heissklebepistole 😉 siehe auch Lampe vorn.“

Die Anmeldung Srak19s war kniffelig, auf dem Nabenmotor steht Green Mover, kannte ich bis dato nicht. Nach etwas Recherche war ich mir sicher, dass es sich um einen auf 25km/h gedrosselten GoSwissDrive handeln müsste. Schon beim ersten Kontakt gab Srak19 viele Informationen zum Lebenslauf des Bikes an. Licht und Schatten eines täglich genutzen Bikes, welches stets genutzt und auch mal notwendigerweise gewartet wird.

Genaue Informationen zum 2011er Modell sind leider nicht mehr zu finden, anbei ein PDF mit Testbericht eines etwas neueren Modells.

Hier sind nun die Fotos meines geschundenen GreenMovers Sportslite von 2011. Ich habe noch einen Test gefunden, der mich damals auch bestärkt hatte, das Ding zu kaufen. Allerdings hat mein Akku aber nur 11 Ah. Die Fotos sind heut früh im Regen nicht alle so doll geworden, dafür mit Katze im Bild 😉 „

36_Bulls_Greenmover2011_17000km

Nutzung: „Ich fahre seit 02/2012 nahezu täglich damit zur Arbeit, hin und zurück in Summe 23 km auf Strassen, Feldwegen und landwirtschaftlichen Wegen.

Wie gesagt: intensive Pflege ist nicht so mein Ding … Fett auf die Kette, ab und an mal das Gröbste abbürsten, nur die absolut nötigsten Reparaturen (z.B. Speichenbruch) und weiter gehts … dafür hat sich das Ding wirklich gut geschlagen!“

„Das Rad ist bald reif für den Schrott, Motor läuft aber immer noch einwandfrei.“

„Mein Display zeigt momentan nur etwa mit ca. 900 km. Es ist eines, das noch einen eigenen Akku hat. Ist der leer, sind alle Daten futsch… Aber wie gesagt, meine Erinnerungen alter Akkustände und meine Erfahrung, wie oft ich meine 23 km fahre, wann ehr nicht, wann doch, lassen darauf schließen, dass das Rad zwischen minumum 17.000 km und maximal 20.000 km hat. Meine Durchschnittsgeschwindigkeit passt aber: 23,1 km/h.“

Elektrik und Elektronik: „Leider gab es in den ersten 2-3 Jahren häufiger mal Computerdefekte. Ich habe mittlerweile das 3. Display. Daher gibt es eine leichte Unschärfe bei Kilometerstands-Angabe. Ach so, die Haltenase des Display ist auch platt. Ich improvisiere sehr gern mit Kabelbindern und Heissklebepistole, siehe auch Lampe vorn.

Im Sommer 2016 brauchte ich einen neuen Akku (11Ah), das war nach ca. 10.000 bis 13.000 km. Wie bereits gesagt, die Displays und die leichte Unschärfe.

Nach ca. 3 Jahren war das Ladegerät defekt, da musste dann ein neues her.“

Verschleißteile: „Kette, Kettenblätter mit Kurbel vorn und Ritzelpaket wurden ein mal getauscht. Das war etwa mit dem Akkutausch.

Ich fahre den 3. Satz Reifen und den ?ten Satz Bremsklötze. Die aktuellen Schwalbe Marathon sind schon recht lange drauf. 2,5 Jahre schätz ich. Die Bremsklötze wurden etwa jährlich gewechselt, zuletzt etwas zu spät, daher fällt der fiese Verschleiß an den Felgen etwas stärker aus, als es nötig wäre. Die sind nun ziemlich runtergebremst. Naja, das Streusalz und der Dreck im Winter sind auch nicht zu unterschätzen.“

Rahmen und Federgabel: „An der Federgabel hab ich in all den Jahren nie was gemacht, ich wüsste auch nicht was ich damit tun soll … die lief wartungsfrei die ca. 17.000 km ohne je negativ aufzufallen.“

Weitere Ärgernisse: „3 mal Speichenbruch hinten => Ersatz war beim ersten Mal über 12 Wochen lang nicht lieferbar! Hab dann aber gleich 10 Speichen bekommen. Die Brüche waren nicht alle zur gleichen Zeit, es brach immer mal wieder eine Speiche, über die gesamte Laufzeit verteilt, zuletzt vor ca. 2 Jahren.“

Licht: „Die Lampe brach mal beim Verladen in den Kofferraum ab, ansonsten war das Lichtsystem gut. Der Shimao Nabendynamo läuft und läuft, keine großen Probleme, nur regelmässig Wackelkontakt am Stecker, weil der langsam wegrostet. Da hab ich auch improvisiert und stets viel WD40 benutzt. Das BM LED Rücklicht hat sehr schnell seine Standlichtfunktion verloren, egal, ich fahr eh meist mit Zusatzblinklicht an Helm oder Radtasche.“

36_Bulls_Greenmover2011_17000km_VR1

Vielen Dank Srak19 für dein echtes Biker Feedback und die äußerst authentischen Fotos. Ich freue mich vor allem sehr, dass du das Bike auch eher zum Fahren nutzt und weniger, um deinen Putzfimmel dran auszuleben – damit bist du mir persönlich sehr sympathisch.

Seit April ist Srak19 auch mit dem neuen Pedelec dabei. Dieses mal mit Yamaha PW-X Mittelmotor – wir dürfen auf den nächsten Erfahrungsbericht sehr gespannt sein.

Alle Kilometerstände der GoSwissDrive Motoren

Weitere Erfahrungsberichte:

(272)_10.000km+_WheelerE-EagleSpeed_BionxD(250)_10.000km+_SimplonKaguEra10_Neodrives(430)_Quick+Dirty_A2BShime_TDCM

 

Advertisements