Neue Motorschäden im März 2018

Bei den letzten Kilometer-Updates wurden Schäden an 4 Motoren gemeldet – zusätzlich noch 1 weiterer Schaden aus der Vergangenheit. Es handelt sich um die Motoren Bafang BBS Mittelmotor, Impulse2.0 und Impulse2.2. Zu fast allen Schäden liegt eine Symptombeschreibung vor.

Außerdem berichte ich über die schwierige Fehlersuche an einem Bosch Performance System eines Lastenrades – vielleicht kann jemand helfen?!

Ein Knax im Rahmen? Das darf nicht sein!

Alle Motorschäden eines Systems kannst du zusammengefasst unter Motoren&Statistik beim jeweiligen System finden, wie üblich leicht filterbar in dieser Google Tabelle.

Bafang BBS01

hhk (#478) ist seit März 2018 als Melder dabei und hat sein Bike gleich mit einem Motorschaden angemeldet. Der verbaute Bafang BBS01 im Prophete verweigerte nach knapp 8.200km den Dienst zusammen mit der Meldung im Display „Error 7“. Nach 2 Wochen Stillstand ging er kurzzeitig, bevor es endgültig aus war. Der Motor wurde im Rahmen der Gewährleistung getauscht. Die Ursache ist unbekannt – hhk vermutet ein Kontakt- bzw. Korrosionsproblem im Inneren.

Impulse2.0

D1FGE_alt (#475) meldete ebenfalls sein Bike aufgrund eines Motorproblems an. Der Impulse2.0 Motor arbeitete für 12 Monate und knappe 800km. Dann rutschten die Pedalen durch – das bekannte Problem mit den verschlissenen bzw. defekten Sperrklinken. Im Rahmen der Gewährleistung gab es einen neuen Impulse2.2 aus dem Jahre 2018.

Impulse2.2

E-Andy58 (#476) hatte bereits einen neuen Impulse2.2 verbaut. Der musste nach nicht einmal 700km ein weiteres Mal im Rahmen der Gewährleistung getauscht werden – angeblich gegen ein nochmal verbesserten Motor von 2018. Die Ursache ist derzeit unbekannt und wird nachgetragen, falls E-Andy58 ein Feedback dazu geben kann.

Einer der ersten Melder und Blogbetreiber von ebike-your-life EBiker66 (#181) hat den dritten Motor in seinem S-Pedelec verbaut, einen Impulse2.2. Die ersten 2.0 Motoren quittierten nach jeweils 4.000km den Dienst – der überarbeitete letzte Motor hielt länger! Nach knapp 5.300km war Schluss – das hätte auch böse enden können! Er schreibt:

„Als die Pedale teilweise auf keinen Widerstand mehr trafen, der Motor zu pfeifen begann, anschließend mit einem sehr lauten mechanischen Geräusch wieder anzog, riss die Kette. Scheiße. “

Bis jetzt habe ich keine Rückmeldung erhalten, es wird mit Sicherheit ein weiterer Gewährleistungsfall werden.

MGS (#474) erwarb im 1 Quartal 2017 sein neues Bike von Derby Cycle. 900km später rutschen die Sperrklinken durch, was zu bösen Unfällen und Verletzungen führen kann. Es gab einen neuen Impulse2.2 im Rahme nder Gewährleistung, der mittlerweile 1.100km gut funktioniert – drücken wir ihm die Daumen, dass das noch sehr sehr lange so bleibt.

Die erfolglose Bosch Performance Fehlersuche

Für Ni (#473) habe ich bereits letztes Jahr beim Pendeln getroffen. Das Lastenrad wird mehrmals die Woche durch die Stadt bewegt und legt dabei täglich 300Hm zurück – vollbeladen! Im hektischen Familienleben kam es jetzt zu einer Anmeldung, leider gleich mit einer Schadensmeldung – doch was ist hier nach nur 1.200km eigentlich kaputt?

„Bei uns ist der Motor immer wieder während der Fahrt ausgegangen. Nun wurden alle Kabel getauscht. Als das nicht geholfen hat, wurde der Motor getauscht. Hat bisher auch noch nicht zum Erfolg geführt, nun soll der Akku noch getauscht werden.“

Wer von den Bloglesern kennt diesen Fehler bzw. hatte ihn selbst schon? Im Intuvia wird kein Fehlercode angezeigt?!

Knax

Melder rado (#343) ist ein echter echter Allwetter-Pendler. Seit Kaufdatum legt er im Schnitt monatlich etwas über 1.000km zurück – bis zum heutigen Tag knapp 25.000km. Überraschend ist, dass Motor und Akku fehlerfrei funktionieren und das obwohl sie langsam an das ausgelegte Lebensdauerende kommen.

343_rado_1
Foto: rado

Doch das der Rahmen nach so kurzer Zeit Probleme macht, ist sehr ärgerlich!

Ich wünsche allen Bikern kurze Werkstattzeiten und danach allzeit gute Fahrt!

Advertisements