Daten! Pedelecmonitor, Cobi & Tesla

Es geht dieses Mal zur Abwechslung nicht um (S-)Pedelecs. Du und ich wir machen einen Exkurs zum Thema Datenerhebung und Datenschutz. Über dich und mich werden unzählige Daten erfasst – ganz vorn mit dabei Google und Facebook. Schauen wir gemeinsam zum Pedelecmonitor und anschließend in die Fahrzeugbranche ….

Moderne Fahrzeuge (PKW, Transporter, LKW) erheben und übersenden verschiedene Daten an den Automobilhersteller, sofern das nicht automatisch erfolgt, geschieht das bei jedem Besuch in der Fachwerkstatt, bei der das Diagnosegerät an das Fahrzeug angeschlossen wird. Soweit sollte das für dich nichts Neues mehr sein. Die Daten sind vielfältig, zum Beispiel GPS-Daten, Anzahl Start/Stopps, Geschwindigkeiten oder bei Nutzfahrzeugen Achslasten oder Nutzungshäufigkeiten der Motorbremse.

ADAC_Fahrzeugdaten
Bildquelle: ADAC

Wozu? Einerseits profitieren die Konstrukteure von solchen Daten, so können Lastprofile nachgestellt und Modelle entwickelt werden, mit denen man auftretende Schadensereignisse (besser) simulieren kann – die Komponenten könnten somit auch hinsichtlich ihrer Lebensdauer verbessert (oder auch verschlechtert) werden. Aus meiner Sicht – sinnvoll!

Andererseits können damit Standort- und Bewegungsprofilauswertungen gemacht werden. Zum Beispiel, wo bewegt sich ein Elektrofahrzeug und ist es erforderlich in diesem Bewegungsraum zusätzliche Ladesäulen anzubieten? Sinnvoll!
Oder aber wo und wie genau das Fahrzeug vom Fahrer genutzt wird. Hier beginnt der Bereich, wo mit den Daten alles mögliche gemacht werden könnte!

Pedelecmonitor Datenschutzrichtlinie

Mit dem Pedelecmonitor und deiner Anmeldung habe ich auch einige (sehr wenige) Daten von dir, doch Fakt ist, niemand muss mitmachen. Alle freiwilligen Melder geben nur ihre Infos zum Bike preis, eine Mailadresse brauche ich lediglich zur Kommunikation mit dir – die wird hier nirgendwo im Blog oder einer Unterseite stehen, auch kein Wohnort oder die genaue Bike-Bezeichnung – es sei denn, du erlaubst es mir im Rahmen eines Erfahrungsberichts oder es steht bereits an anderer Stelle im Netz, zum Beispiel in einem öffentlichem Forum.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Dennoch kann jeder die freigegebenen Daten (i.d.R. den Kilometerstand) von deinem Bike sehen und damit möchte ich Transparenz schaffen, die es seitens der Antriebssystemhersteller (Bosch, Yamaha, Impulse, TDCM, GoSwiss, Alber, usw.) recht selten gibt. Welche Daten zeige ich im Pedelecmonitor?

  • Nickname und #ID
  • Antriebssystem mit Kilometerstand und eventuell Schäden
  • Bike-Typ, d.h. Trekking, Compact, Hardtail, Fully oder Cargo
  • Bei Erfahrungsberichten nach Abklärung ggf. Wohnort, Bikename und Kaufjahr

Daraus werden die Motoren-Charts und die Verteilung der durchschnittlichen Kilometer im Monat erstellt sowie die Schäden in einer Google-Tabelle dokumentiert, das wars!

Cobi Datenschutzrichtlinie

Vor kurzem wurde bekannt gegeben, dass Cobi durch Bosch übernommen wurde. Ah ja – eine weitere Übernahme dachte ich, doch beim Pendeln auf dem Nachhauseweg kam die Erleuchtung – Bosch, verdammt, ein sehr genialer Schachzug von dir! Auf der Cobi-Homepage steht:

Das COBI.bike System verbindet dein Smartphone mit deinem Fahrrad und allem was dir wichtig ist.

Einfach! Praktisch! Gut! Für Streckenauswerter, Kalorienzähler, Fitnessinteressierte, Routenplaner uvm. eine wirklich feine Sache!

Cobi0

Ein kurzer Exkurs zu Bosch. Die Informationen zu den Antriebssystemen wie Active Line oder CX werden über die Diagnosebuchse und ein Diagnosegerät beim Fachhändler gesammelt. Dabei wird ein Diagnosebericht erzeugt, der einiges an Daten enthält. Diese Informationen sind vor allem interessant, um

  • einerseits das Fahrverhalten und die Einsatzart beim Kunden darzustellen, somit kann das Produkt hinsichtlich der Lebensdauer auch verbessert werden, und
  • andererseits um Manipulationen z.B. Tuning identifizieren zu können. Beides sinnvoll! Ob noch mehr Daten im Motor gesammelt werden, weiß ich leider nicht.

Mit der Übernahme von Cobi kommt jetzt einiges mehr an Daten dazu, die mit Hilfe des angeclipsten Smartphones ausgewertet werden können, das geht dann weit über die beiden soeben angesprochenen sinnvollen Punkte hinaus. Nachfolgend ein Auszug aus Cobis Datenschutzrichtlinie:

 (2) Tracking 

Unsere Dienste umfassen verschiedene ortsbezogene Funktionen wie die Bestandsaufnahme Ihrer Outdoor-Aktivitäten. Um diese ortsbezogenen Funktionen anzubieten, kann COBI.bike oder einer unserer Service Provider präzise Ortsdaten sowie die geographischen Position Ihres Mobilgerätes in Echtzeit erfassen, nutzen und weitergeben. 

Durch den Tracking-Prozess oder die Nutzung unserer Dienste können folgende personenbezogenen Daten gespeichert werden. 

(a) Basisdaten: Benutzerdaten / Ortsdaten / Streckendaten

(b) Zusätzliche personenbezogene Daten: Telefonkonfiguration (Anwendung) / Telefongeräte / Sounderkennung / Geräuschpegel, Warnmeldungen / Fitness-Daten

Was heißt das nun? Zum Einen kann nun dem Betriebsstundenzähler im Motor eine definierte GPS-Strecke zugeordnet werden, d.h. Streckenlänge und Höhenprofil. Das ist insofern sinnvoll, dass die Motoren softwareseitig ein Quentchen besser an die Nutzer angepasst werden könnten. Doch was machen die Service Provider mit den Daten und der präzisen Ortserfassung in Echtzeit? Übrigens: Tuning kann damit definitiv nachgewiesen werden, falls es zu einem Gewährleistungsfall kommt.

Bosch-Diagnose
Bildquelle: http://www.ridewill.it

Zum Anderen steht dort auch was von Geräuschpegeln, Warnmeldungen und Fitness-Daten – hier hört dann meiner Meinung nach der Spaß auf. Meinen Gesundheitszustand geht einen Antriebssystemhersteller nichts an! Oder welchen Mehrgewinn kann man aus diesen Daten für einen Elektromotor generieren?

Immerhin kann man sich auch hier entscheiden, ob es wirklich das Cobi sein muss, oder aber ein Purion oder Intuvia reicht. Die hohe Funktionalität bezahlst du auch hier mit der Preisgabe aller deiner Daten.

Ergänzung am 02.02.2018:
Der Hersteller BionX macht das mit der Datenerfassung übrigens genauso, Händler oder Nutzer können Daten per USB vom Bike auslesen, welche dann an BionX übermittelt werden, siehe folgendes Video:

Auf diese Weise haben die Antriebshersteller die Übersicht über ihre Flotte beim Kunden, Händler und Anwender haben jedoch keine Ahnung – wo wir wieder bei der Grundidee des Pedelecmonitors sind.

Ergänzung am 06.02.2018:
Auf indirektem Wege kam eine Stellungnahme von COBI.bike, worüber ich sehr erfreut war und was ich an dieser Stelle loben möchte!

Cobi_Antwort

Quelle (FB-Gruppe: E-Bike +Pedelecs, Austausch, Infos, Touren, und mehr ohne Tuning)

Du denkst, das wäre schon eine ganze Menge an Informations-Preisgabe? Tesla kann das toppen!

Tesla Kundendatenschutzrichtlinie

Als letztes krasses Beispiel will ich auf Tesla aufmerksam machen … falls du nicht die ganzen Richtlinien überfliegen möchtest, stelle ich dir hier kurz die wesentlichen Passagen vor.

Tesla, Inc. und ihre angeschlossenen Unternehmen („Tesla“) respektieren Ihre Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes. [..] Tesla möchte, dass Sie ein gutes Gefühl haben und uns hinsichtlich der Erfassung, Verwendung, Weitergabe und Sicherung der von uns erfassten Informationen vertrauen. So lautet ersteinmal die Einleitung.

„Wir erfassen im Wesentlichen drei Arten von Informationen über Sie oder darüber, wie Sie unsere Produkte und Dienstleistungen nutzen:
(1) Informationen von Ihnen oder über Sie oder Ihre Geräte,
(2) Informationen von oder über Ihr Tesla-Fahrzeug,  […]

Tesla

Die Texte sind sehr lang, ich werde die Punkte (1), (2) und (3) demnach kürzen und versuchen die weggelassenen Passagen kenntlich zu machen.

(1) Informationen von Ihnen, über Sie oder Ihre Geräte

Wir erfassen möglicherweise auf unterschiedlichen Wegen Informationen von Ihnen oder über Sie (wie beispielsweise Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail, Zahlungsinformationen, etc.) oder Ihre Geräte, einschließlich:

  • Über die Dienstleistungen: (Webseiten, Softwareanwendungen, Seiten der sozialen Medien, E-Mail-Nachrichten oder andere digitale Dienstleistungen)
  • Aus anderen Quellen: (öffentlichen Datenbanken, von gemeinsamen Marketingpartnern, zertifizierten Installationsunternehmen, externen Reparatur- oder Servicecentern und von Plattformen sozialer Medien)
  • Tesla-Konto: Kundenanmeldedaten; [..] Dokumente über Ihre Tesla-Produkte […] (Fahrzeugidentifikationsnummer, Produktseriennummer, Serviceplandaten oder das Konnektivitätspaket), Versicherungsformulare, Führerscheine, Finanzierungsverträge
  • Offline: Besuch von Tesla-Store oder eines Reparaturstandort, Event-Teilnahme, Probefahrt […]
  • Über Ihren Browser […]
    • Cookies
    • Pixel Tags […] um die Handlungen von Nutzern […] nachzuvollziehen, den Erfolg unserer Werbekampagnen zu messen […]
    • Analysetools […]

Damit stehst du schonmal fast mit heruntergelassenen Hosen da, ohne das Fahrzeug auch nur einmal bewegt zu haben, allein durch den Besitz hast du bereits fast alles persönliche preisgegeben.

Tesla_2

(2) Von Ihrem oder über Ihr Tesla-Fahrzeug

  • Telematikprotokolldaten: […] Fahrzeugidentifikationsnummer; Geschwindigkeitsinformationen; Kilometerstand; Informationen über den Batterieverbrauch; Batterieladehistorie;[…] Kamerabilder […], kurze Videoaufnahmen von Unfällen, [..]. Wir können diese Informationen entweder persönlich […] oder über Fernzugriff erheben.
  • Fernanalysedaten: […] persönliche Fahrzeugeinstellungen (wie beispielsweise Kontakte, Browserverlauf, Navigationsverlauf und Radionutzungsverlauf), den aktuellen Standort Ihres Fahrzeugs […]
  • Weitere Fahrzeugdaten: […] Daten über Unfälle mit Ihrem Tesla-Fahrzeug (z. B. Air-Bag-Einsatz und andere aktuelle Sensordaten); Daten über Ferndienstleistungen (z. B. Fernverriegelung/-entriegelung, Start-/Stop-Charge und Hupbefehle); einen Datenbericht zur Bestätigung, dass Ihr Fahrzeug online ist […]
  • Wartungshistorie: […]
  • Informationen über Ladestationen:  […]
  • Erweiterte Funktionen: […] Aufnahmen von den Außenkameras des Fahrzeugs erfassen, um Dinge wie Straßenmarkierungen, Straßenschilder und Ampelstellungen zu erkennen. […]

Wenn Sie nicht mehr möchten, dass wir Telematikprotokolldaten oder andere Dateien von Ihrem Tesla Fahrzeug erhalten, kontaktieren Sie uns bitte[…]. Dies kann dazu führen, dass bei Ihrem Fahrzeug eine lediglich eingeschränkte Funktionalität, ernsthafte Schäden oder Funktionsunfähigkeit eintreten können. […]

Viele der gesammelten Daten erscheinen logisch, doch Videoaufnahmen von Unfällen? Kamerabilder? Die Beschleunigungssensoren im Fahrzeug nehmen also jede Erschütterung wahr und senden Kamerabilder und Videos sofort an den Tesla-Server? So könnte jeder Parkrämpler beim Ausfall der Parksensoren sofort übertragen werden. Wahnsinn! ABER: Man kann dem auch widersprechen, doch dann wird Panik gemacht, von wegen eingeschränkte Funktionalität bzw. sogar Funktionsunfähigkeit – aber Tesla-Fahrer lieben Spielereien – da wird wohl keiner einen Widerspruch einlegen. Abschließend noch zu Teslas

Nutzung der von uns erhobenen Informationen

Wir können die von uns erfassten Informationen auch für andere Zwecke nutzen […]

  • […] Datenanalyse, Audits, Betrugsüberwachung und –prävention, Ermittlung von Nutzertrends, Bestimmung der Effektivität unserer Werbekampagnen […]
  • […] kann Tesla Informationen […] für jedwede Zwecke nutzen oder weitergeben, für […] Forschungszwecke, für Branchenanalysen, […] um unsere Produkte und Dienstleistungen besser auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und wenn dies rechtlich erforderlich ist.

Zur Klarstellung, ich möchte weder Cobi, Bosch noch Tesla an den Pranger stellen – das Thema liegt mir persönlich am Herzen und ich möchte lediglich Sensibilisieren!

Andererseits – da sage nochmal einer, er mache beim Pedelecmonitor nicht mit, da er so viele persönliche Daten preisgeben muss, PAH!

Soweit nicht anders angegeben stammen die Bilder von Tesla und Cobi.bike.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s