S-Pendlers VSF P-1000 mit Bosch Classic (10.000km+)

S-Pendler (#337) ist seit November 2017 dabei. Interessant, er ist ein klassischer Stuttgarter Pendler, jeden Tag vom Umland in den Kessel. Er betreibt außerdem eine sehr ausführliche Dokumentation seines VSF und hat für den Pedelecmonitor einen klasse Erfahrungsbericht bereitgestellt – da bleiben keine Fragen offen! Vom Schnäppchen zum Dreh- und Angelpunkt der eigenen Mobilität mit bis zu 45km/h …

Mein S-Pedelec, Unabhängigkeit von S-Bahn Chaos durch Elektrischen Individualverkehr

Mein VSF-P1000 habe ich durch Zufall gebraucht von meinem langjährigen Fahrradhändler und Freund vor fast 3 Jahren gekauft. Es war sozusagen sein Jahresfahrrad, mit vielen netten Extras ausgestattet zu einem fairen Preis von 1.400€.

Zur Anwendung: Für mich war der Weg ins Büro nervig, immer abhängig von Fahrplänen, immer der gleiche Weg. Ich hatte kurz mein Rennrad ausprobiert, aber die Berge in Stuttgart sind nicht unbedingt passend zur Bürokleidung, außer man hat das Glück eine Dusche in der Arbeit zu haben. Ich begab mich auf die Suche nach einem Pedelec und kam am Ende zu einem S-Pedelec. Nach einiger Zeit entdeckte ich den großen Zeitvorteil auf neuen Strecken.

„Rund um Stuttgart ist man an fast allen Stellen schneller als mit Auto oder Öffentlichen. Und man hat noch mega Spaß dran.“

Täglich circa 15-20km / 2-3 Fahrten / viel Berg, viel Stop&Go / 25-28 km/h im Schnitt

Der Motor ist stark, man hört ihn. Muss man mögen.“

Ausstattung: Bosch Classic / 400W Bosch Akku / S-Ram Dual Drive 27 Gänge /Vordergabel gefedert / Sattel gefedert / Maguar MT-4 Bremse Weitere Infos

Zum Motor: Der Motor ging direkt im ersten Jahr kaputt als ich das Rad noch nicht selber gefahren bin. Das zweite Mal ging er früh morgens beim Anfahren kaputt. Beide Male ist das Hauptzahnrad gebrochen. Beide Male hat Bosch ohne Anstand einen neuen Motor geliefert. Leider war die Wartezeit bis das Fahrrad wieder da war lange. Das ist ärgerlich, wenn man kein Ersatzrad hat.

Akku: Nach nun 5 Jahren und ca. 200 Ladungen hat der 400W Akku immer noch eine vernünftige Leistung. Leider reicht er aber nicht mehr 40km im Turbo Modus. Tagsüber lass ich den Akku immer drin, auch wenn die Temperaturen Richtung 0 gehen.

Boardcomputer: Der Intuvia Boardcomputer ist fest verschraubt und erleichtert so den Alltag. Das nötigste zeigt er an. Leider war das Update auf das Nyon Display nicht möglich.

Jedoch kann man sein Handy auf längeren Strecken vom Bosch Akku aufladen lassen.

Die Bedieneinheit ist leider im 4ten Jahr bei Regen ausgefallen und musste ausgetauscht werden. Die Drucküunkte sind hier nicht wirklich gut erkennbar wenn man fährt.

Fahrmodis und Reichweiten aus eigener Erfahrung

  • Turbo unter 40km
  • Sport 50km
  • Tour 80km
  • Eco über 100km

Wartung: Durch die höhere Belastung auf Kette und Schaltung, muss diese leider öfter gewechselt werden. Sonst ist aber nichts Auffälliges passiert im Vergleich zu einem normalen Fahrrad.

Technik: Das Rad ist sehr stabil, der Rahmen ist steif, was man bei diesen Geschwindigkeiten auch benötigt. Da ich sehr sportlich Fahre ist der Motor auch fast immer im Turbo Modus.

Schaltung: Die SRAM Dual Drive, bietet auch die Möglichkeit den Motor auszuschalten und trotzdem Steigungen über 10% zu fahren, sehr hilfreich, wenn man ohne Motor fährt.

337_S-Pendler_4

Ich hab sogar diese Tour geschafft 120km 2400hm, Stuttgart Alpin Grande,

http://www.magicmaps.de/produktinfo/touren/deutschland/baden-wuerttemberg/rad-und-inlinetouren/stuttgart-alpin-grande-radweg.html

Leider habe ich im Alltagsstress die Nabenschaltung öfter mal falsch geschaltet, da der Motor noch etwas nachzieht, wenn man aufhört zu treten. Daran ist die Nabenschaltung kaputt gegangen. Blöderweise produziert SRAM diese Schaltung gar nicht mehr. Glücklicherweise konnte mein Fahrradhändler noch eine auftreiben.

Bremsen: Bremsen sind bei diesen Geschwindigkeiten ein wichtiges Thema, die Einstellung meiner Magura Bremshebel war immer schwierig, da der Druckpunkt immer sehr spät war. Öfters Lüften und nachfüllen hat nicht geholfen. Aber die Bremsleistung ist okay.

Reifen: Die Schwalbe Marathon Plus Reifen halten nun schon ewig, kleine Risse sind schon erkennbar, einige Scherben haben auch schon Bekanntschaft mit dem Reifen gemacht. Aber es gab bis jetzt seit 12.000km keinen Platen. Und das obwohl ich immer mit vollen 6bar fahre.

Zur Hupe: Um im Autoverkehr sich bemerkbar zu machen habe ich eine Druckluft Hupe angebaut mit 7 Bar. Am Anfang hat diese auch über 1 Woche den Druck gehalten. Nach einem Jahr war damit aber leider Schluss. Druckverlust nach 24h.

Glücklicherweise gibt es jetzt auch legale Ausstattung für neue Räder

  • Hupe
  • Fernlicht
  • Bremslicht

http://www.faz.net/aktuell/technik-motor/motor/elektroraeder-jetzt-fangen-sie-auch-noch-an-zu-hupen-15139372.html

Kosten: Ich hatte immer Angst, das es zu teuer wird, aber das Rad war super günstig. Seit ich das Fahrrad habe ist noch einiges an Zubehör dazu gekommen. Meine Gesamtkosten betragen 2.400€ bisher.
Dazu kommen jährlich 35€ Versicherung, für 56€ gibt es auch eine Diebstahlversicherung dazu. Für Neue Räder sinnvoll.

Zu den Reisezeiten, ein paar Beispiele

  • 22min Weilimdorf – Schwabstraße (bei wenig Verkehr, über Heilbronner Straße)
  • 20min Weilimdorf – Bärensee
  • 45min Weilimdorf – Schlossplatz (über Park)
  • 2h Weilimdorf- Rottenburg am Neckar (Akku leer gefahren)

Rechtliches, Helm, Fahrradwege, Ignoranz von Staat, Begrenzung 25km/h: Das Schild (Versicherungskennzeichen) am Rad ist für viele noch unverständlich. Zum einen wollen die Autofahrer einen von der Straße scheuchen, zum anderen darf ich eigentlich nicht den Radweg benutzen.

Leider hat sich in den Jahren nichts getan, Das bedeutet das ich mich oft im illegalen Raum bewege. Ich versuche dann die Geschwindigkeit zu reduzieren, wenn es unübersichtlich wird z. B. im Schlossgarten.

337_s-pendler_7.jpg

  • Helmpflicht: Ein Motorradpolizist auf der CM Stuttgart meinte ich muss einen Helm nach ECE 22-05 Norm tragen. Jedoch herscht dazu Unklarheit im Netz. Ich fahre mit einem normalen Helm
  • Spiegel: S-Pedelecs müssen einen zugelassen Spiegel haben, bisher habe ich aber keinen wirklich stabilen Spiegel gefunden! Mittlerweile fahre ich mit dem dritten halbkaputten. Sie gehen kaputt beim anlehnen oder wenn das Rad mal umkippt. Generell kann ich einen Spiegel nur jedem Pedelecfahrer empfehlen
  • Mitnahmeverbot S-Bahn / RE: Bisher hatte ich keine Probleme damit gehabt
  • Anhänger: sind verboten
  • Reifen: und vieles anderes sind genau vorgeschrieben, kann man also nicht einfach so umbauen ohne zum TÜV zu gehen. Nein ich war nicht beim TÜV.

Meine Kilometerleistung hat sich sehr entwickelt vom „Schön-Wetter-Radler“ hin bis zum „Fast-Winter-Radler“.

Fazit: Ich bin mit meinem VSF-P1000 Fahrrad sehr zufrieden. Ich werde es wahrscheinlich noch ein paar Monate bis max2 Jahre fahren. Danach möchte ich umsteigen auf neue Technik.

Jedoch ist ein S-Pedelec zwischen den Welten und ich bin mir nicht sicher ob das nächste Fahrrad wieder ein S wird. Bei Bosch werde ich wahrscheinlich bleiben. Alex´s Statistiken überzeugen. Aber die höheren Wartungsintervalle sind nervig.

S-Pendler_16

(Die Bremsscheiben sind noch die ersten, das wird noch korrigiert)

Melder S-Pendler machte mit seinem P-1000 ein echtes Schnäppchen. Beim Ausprobieren hat er Blut geleckt und ist mittlerweile fast nur noch mit dem VSF unterwegs. Ich stimme ihm voll zu – mit dem (S-)Pedelec ist man in Stuttgart am schnellsten. Auch Melder Vielen Dank für diesen detaillierten Erfahrungsbericht!

Ich wünsche dir weiterhin allzeit gute Fahrt – und bis bald auf der CM Stuttgart!

Aktuelle Kilometerstände der Bosch Motoren

Weitere 10.000km+ Erfahrungsberichte:
Raleigh Impulse I R HS (2013) mit Impulse1.0
Merida E-Spresso Sport 600EQ (2015) mit Shimano Steps

Advertisements

5 Gedanken zu “S-Pendlers VSF P-1000 mit Bosch Classic (10.000km+)

  1. klausprw 10. Dezember 2017 / 10:43

    Toller Bericht. Es wird langsam Zeit zum Umdenken.
    Stuttgart – Staugart – Feinstaubgart
    Free eBike!!!
    Gruß
    Klaus

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s